Kinobesucher mit Nachtsichtgeräten überwacht

Dieses Thema im Forum "Kino" wurde erstellt von blueberry, 24 Juli 2009.

  1. blueberry

    blueberry Turbotippse Mitarbeiter

    Wer den neuen Harry-Potter-Film anschaut, muss damit rechnen, beobachtet zu werden. Grund: Warner Bros. hat Angst, dass der Film heimlich mit dem Handy aufgenommen wird. Datenschützer finden das gar nicht komisch.

    Kinobesucher in Magdeburg sind einem Zeitungsbericht zufolge mit Nachtsichtgeräten observiert worden. Wie die «Magdeburger Volksstimme» berichtet, waren Vorstellungen des neuen «Harry Potter»-Films betroffen.

    Eine Kinobesucherin, die sich den Film «Harry Potter und der Halbblutprinz» ansah, sei ein Mitarbeiter der Sicherheitsfirma aufgefallen, der «den Besucherraum mit Hilfe kameraähnlicher Geräte» beobachtete, berichtet die Zeitung. Als sie sich beim Kinobetreiber beschwerte, erfuhr sie, dass die Männer im Auftrag der Warner Bros. tätig seien.
    http://www.netzeitung.de/entertainment/movie/1412179.html


    Meinung:
    Weia. Jetzt kann man nicht mal im Kino ungestört fummeln. Tsts. Noch ein Grund mehr den Film sich nicht im Kino anzusehen. Ich hab halt gern meine Ruhe...
  2. Ravenheart

    Ravenheart Discordianer

    AW: Kinobesucher mit Nachtsichtgeräten überwacht

    Harry Potter find ich zum fummeln jetzt aber auch nicht so dolle. Ok, der Story kann man eh nicht folgen, kann man also auch fummeln. :D

    @Topic: Imho ziemlich sinnfreie Aktion. Die ersten Kopien sind bestimmt schon im Netz. Das läßt sich doch gar nicht verhindern. Die meisten Kopien kommen doch eh aus Russland bzw. allgemein dem Osten. ;)
  3. icehouse

    icehouse Board-Polizei Mitarbeiter

    AW: Kinobesucher mit Nachtsichtgeräten überwacht

    Das ist aber jetzt nicht das erste mal.
    Als ich zur Matrix-Reloaded-Premiere (Event-Screening-Tour) im Zoo-Palast in Berlin war, wurden das Kino auch bewacht und das sehr offensichtlich.

    *Karte-rauskram* --> Das war damals im Mai 2003.
  4. webomata

    webomata New Member

    AW: Kinobesucher mit Nachtsichtgeräten überwacht

    Find ich jetzt nicht so tragisch. Wer nichts anstellt hat auch nichts zu verbergen und die werden die Aufnahmen ja nicht weiter verwenden sondern kontrollieren lediglich den Kinobesuch. Ob mich da jetzt jemand aufnimmt oder ob da jemand irgendwo sitzt und die Leute beobachtet, ist mir doch egal.

    Und was das Fummeln angeht: da können halt nur noch die Fummeln, die drauf stehen wenn jemand zuguckt:eek: lol .. und wie schon gesagt wurde, wer fummelt schon bei Harry Potter.
    Wobei, ich bin kein Kinofummler gg, fummelt man denn nicht in einem Film, der eh voll nichts taugt? Dann wär ja Harry Potter eh ideal, ich kann mit dem Film nichts anfangen.
  5. AW: Kinobesucher mit Nachtsichtgeräten überwacht

    Wenn ich fummeln will, bleib ich zu Hause und geb nicht noch Geld dafür aus :) Wenn ich ins Kino will, will ich das nicht ohne Grund, sondern mir auch den Film angucken *g* ... Dabei allerdings beobachtet zu werden, find ich nicht so toll, irgendwo hörts doch mal auf. Kann ja verstehen, daß die das Anfertigen und Verbreiten von Kopien verhindern wollen, aber da sollten sie sich lieber andere Methoden für einfallen lassen als ganze Kinosäle zu observieren.
  6. icehouse

    icehouse Board-Polizei Mitarbeiter

    AW: Kinobesucher mit Nachtsichtgeräten überwacht

    Apropos fummeln im Kino ;).
    Ich würd mir eher Sorgen machen, wenn sie so ne Kamera im Pornokino installieren, ob ich nicht im nächsten Movie der Hauptdarsteller wäre.
  7. Simoro

    Simoro New Member

    AW: Kinobesucher mit Nachtsichtgeräten überwacht

    Finde ich auch. Es ist einfach in unserem Jahrhundert viel zu leicht, Piraterie durchzuziehen. Da müßen sich die Jungs schon was besseres einfallen lassen.

Diese Seite empfehlen