Kino zu teuer und Qualität sinkt

Dieses Thema im Forum "Kino" wurde erstellt von now, 14 Oktober 2008.

  1. now

    now New Member

    Also ich halt es echt nicht mehr aus. Die Filmindustrie beschwert sich über mangelnde Einnahmen wegen Warez etc. aber ich sehe das Problem mehr in der sinkende Qualität der Filme und der hohen Preise der Kinos und des immer weniger Geld habens der Leute.

    Ich persönlich finde die heutigen Filme immer schlechter immer wieder Aufguss von Filmen die es schon gab. Neue Ideen kommen auch nicht, es sind immer Ideen die auch schonmal verarbeitet wurden. Dazu kommt das die Filme immer mehr im PC entstehen was ich auch schade finde, da hier das nichts mehr mit Schauspielerei zu tun hat

    Was meint ihr dazu?
  2. And-E

    And-E Xler

    AW: Kino zu teuer und Qualität sinkt

    Über Geschmack und auch über die Qualität von Filmen kann man sich streiten. Das große Problem sehe ich aber auch in den hohen Preisen an den Kassen. Habe letztens 9,80 Euro für "The Dark Knight" gezahlt. Schon abartig. Wer hätte früher schon 20 DM dafür ausgegeben? Dazu dann noch Chips oder was zu trinken. Nicht zu vergessen die Parkgebühr im Parkhaus. Ruck zuck ist man da auf 30 Euro. Zum Glück gibt es hier die 5-Sterne-Tickets. 5 mal Kino für 30 Euro ... mein erstes 5-Sterne-Ticket hat übrigens 30 DM gekostet. :eek:
  3. Ravenheart

    Ravenheart Discordianer

    AW: Kino zu teuer und Qualität sinkt

    Die Preise gehen bei uns im lokalen Cineplex eigentlich. Je nach Sitzplatz zwischen 6,50 € und 8,50 €. Ich gehe allerdings meistens unter der Woche am Dienstag, da zahlt man 4,90 €. Auch wenn man da von den Studenten tot getreten wird.

    Mich vergrault auch schon eher das Filmeinerlei. Entweder haben sich meine Ansprüche extrem geändert oder heute läuft wirklich viel mehr Mist. Vor einigen Jahren war ich mindestens alle zwei Wochen einmal mit Freunden im Kino. Klar, war da auch immer mal wieder Mist bei, aber irgendwie kam mir die Ausbeute besser vor. Mittlerweile wäge ich genau ab, ob ich mir einen Film noch im Kino anschaue oder auf die DVD warte.

    Wobei ich aber auch schon verstärkt beobachte, das viele Leute die ich kenne sich lieber schlechte Screener daheim vor dem Fernseher anschauen. Sei es aus Faulheit oder weil es "nichts" kostet.
  4. And-E

    And-E Xler

    AW: Kino zu teuer und Qualität sinkt

    Alle zwei Wochen bin ich nicht ins Kino. Ich denke so 10-15 mal im Jahr passt in etwa. Hole mir auch lieber die DVD dann oder leihe sie mir eben in der Videothek aus.

    Was die Qualität angeht, nun, da kann man ja, wie ich schon sagte, streiten. Ab und an kommt eben mal ein guter Film. Sachen wie Star Wars oder so kann man besser im Kino schauen. Ist eben die Atmosphäre ganz anders. Mal abgesehen vom Soundsystem.
  5. neverever

    neverever AvD

    AW: Kino zu teuer und Qualität sinkt

    Vor allem als Schüler kann man sich, trotz geringen Ermäßigungen, die Preise einfach nicht mehr leisten. 20 Euro sind halt nicht jeden Monat drin. Da wird Kino zu einem richtigen Event auf das man sich lange vorbereitet. Die Qualität der Filme kann ich jetzt nicht beurteilen. Schließlich fehlt mir der Vergleich zu früher.
  6. xmat

    xmat Bekennender Koffeinjunkie

    AW: Kino zu teuer und Qualität sinkt

    Mich beschleicht das Gefühl, dass man einfach jeden Schrott produziert wie die Musikindustrie. Man drückt es einfach auf den Markt und irgendwas aus dieser Menge wird schon was einspielen. Aber es stimmt schon, mittlerweile ist schon so viel Murks im Kino, dass es mir sogar zu schade um den Rohling für die "Sicherheitskopie" wäre ...
  7. spritdealer

    spritdealer Active Member

    AW: Kino zu teuer und Qualität sinkt

    Hatten wir nicht schon mal so einen Thread? Irgendwie bin ich der Meinung schon mal auf dieses Thema geantwortet zu haben. Egal, zum Thema:

    In meinem lokalen Kino ist das mit der Qualität sehr unterschiedliche. Ganz große neue Filme laufen in den guten Sälen, wo das Bild und der Ton gut ist. Ich war in letzter Zeit öfter im Kino z.B: Baader Meinhoff, Wall-E, ... Die 6-8€ sind da gerechtfertigt. Ich war allerdings auch in kleineren Kinos, wo die Qualität gesehen im Preis/Leistungsverhältnis überhaupt nicht passte. Ein Filmabend zu Hause ist zwar auch schön und gemütlich, aber ein Kinoabend mit ein paar Leute in einem guten Kino ist schon eindeutig besser. Ich hole mich oft auch die Filme als DVD die ich live im Kino gesehen habe, hab also beides
  8. Engelchen

    Engelchen Löwenzahntiger Mitarbeiter

    AW: Kino zu teuer und Qualität sinkt

    Ich denke früher wurden genauso viele Schrottfilme produziert wie heute. Nur werden heutzutage die schlechten Filme mehr gehyped. Da werden Filme "erfolgreich" die eigentlich der letzte Mist sind und wirklich gute Filme gehen unter, weil kein Geld für Werbung da ist.

    Mir kommts eigentlich eher so vor als ob "früher" Filme eher mal noch von Medien/Kritikern zerrissen wurden wenn se Bockmist waren und heute werden ähnliche Bockmistfilme in den Himmel gelobt, nur weil Schauspieler/in XYZ mitspielt.

    Davon mal ganz abgesehen scheinen immernoch genügend Leute in die Filmpaläste zu pilgern, sonst könnten die die Preise nicht so hochschrauben. (inkl mir :eek:)

    Mir ists letztens erst wieder aufgefallen, als ich seit Langem mal wieder im Kino war, dass die doch die Preise 1:1 umgerechnet haben müssen... wo ich früher knapp 9 DM Eintritt bezahlt habe leg ich heut locker 9 Euro hin. Hat sich die Qualität des Kinos geändert? Nicht wirklich...

    Dazu kommen noch die Wahnsinns Snackpreise. Fast 10 EUR für nen Liter Cola und ne mittlere Popcorntüte - Hallo? Das ist aufgeploppter Mais. Den krieg ich im Supermarkt fast hinterhergeschmissen... Klar, könnte mans auch weglassen, aber irgendwie gehörts doch zur perfekten Kinoatmosphäre dazu.

    Für mich ist Kino mittlerweile zum Luxus geworden, den ich mir nur alle paar Monate gönne und auch nur wenns einen Film gibt, der mich wirklich interessiert (mal ausgeklammert, wenn man von Freunden wohin geschleift wird wo man net rein will...*selbstschuldist*)

    Da die DVDs aber mittlerweile recht fix aufm Markt sind ist das kein Beinbruch, dann wart ich halt und geh dann in die Videothek bzw. kauf mir den Film direkt.
  9. Ravenheart

    Ravenheart Discordianer

    AW: Kino zu teuer und Qualität sinkt

    Für mich sind DVDs eigentlich keine Alternative, auch wenn ich sie mittlerweile häufiger nutze. Es fehlt, wie And-E auch schon sagte, dann einfach die Atmosphäre.

    DVD-Abende mit Freunden sind für mich ein Greuel. Da wird dann doch mehr gesabbelt und diskutiert, so das ich den Film nicht wirklich geniessen kann. DVDs schaue ich lieber alleine oder allenfalls mit meiner Freundin. Die schläft höchstens beim Film ein, aber sabbelt mir nicht die Ohren voll. ;)
  10. icehouse

    icehouse Board-Polizei Mitarbeiter

    AW: Kino zu teuer und Qualität sinkt

    Ich hatte erst am Samstag wieder einen Kino-Tag. Am Nachmittag mit meiner Tochter 'Wall-E' geschaut und am Abend mit einer Freundin 'Krabat'.

    Kosten für mich:
    - Mit Tochter 7,00 und 4,00€ Karten, 1x Popcorn und 2x Coke 7,00€
    - Mit guter Freundin 14,00€ Karten, Getränke und Popcorn so um die 15,00€

    Gesamtausgaben für einen gelungenen Tag ca. 50,00€. Was soll's? Habe schon mehr Geld für weniger amüsante Tage ausgegeben.
  11. AW: Kino zu teuer und Qualität sinkt

    Und trotzdem werden immer wieder irgendwelche Statistiken in Umlauf gebracht, daß durch die Einführung des Euro im Großen und Ganzen nichts teurer geworden ist... Ist doch alles Schwindel!!!


    Ich geh trotzdem ganz gern mal ins Kino, bei bestimmten Filmen ist die Atmosphäre da einfach besser als zu Hause auf der Couch. Die Preise sind in unserem Kleinstadtkino mit 6-7 Euro auch noch recht erschwinglich. Leider fehlt mir heute meistens die Zeit dazu, früher bin ich teilweise echt mehrmals die Woche ins Kino gerannt und hab jeden auch nur halbwegs interessanten Film mitgenommen. Heute guck ich schon genauer, was ich gern im Kino sehen möchte und was warten kann, bis die DVD kommt. Ich such mir meine Filme allerdings nicht nach Kritiken aus, sondern immer nur nach eigenem Interesse.
  12. Fastjack

    Fastjack New Member

    AW: Kino zu teuer und Qualität sinkt

    Moinsen

    den letzten Film den ich im Kino geschaut habe war Kill Bill im double Feature und ich werde sofern es sich nicht vermeiden lässt auch nie wieder einen Kino Saal betreten.
    Wir haben hier in Kiel ein schönes großes Cinemaxx bei Eintrittspreisen jenseits von 10 Euro und dazu kommen noch diverse Getränke oder Speisen ist man inklusive Parkgebühren was ich ne Frechheit finde bei zwei Personen gut und gerne 50 Euro los.
    Hallo 50 Euro das sind 100 DM ich weis das man das nicht umrechnen soll aber mal ehrlich für 2 Personen Kino mit ein wenig drum herum 100 DM ????

    Die meisten filme die im Kino laufen sind mittlerweile auf einen Niveau angekommen das absolut unterirdisch ist. Es ist nur noch Effekthascherei oder absolute Gewalt und Brutalität vorhanden.
    Wann kam im Kino mal eigentlich das letzte mal eine stinknormale Komödie ohne viel Effekte ohne Literweise Blut zu verspritzen ??

    Und warum können die im Kino nicht mal vernünftige Sessel oder noch besser einfach mal ein paar große Couch´s aufstellen und nicht diese schmalen Economyclass Sitze wo mein rechter und linker nachbar auch was von mir haben.

    Mein Resüme aus dem ganzen ich hab mir mein Kino nach Hause geholt und warte auf die DVD. Ich kann mir Mikrowellen Popcorn machen oder nen Steak essen ich kann Rauchen wenn ich will und vorallem ich hab ne riesen Couch auf der ich mich rumräkeln kann ohne andere damit zu belästigen.
    Nagut bedingt durch die Anlage die doch im high end Bereich angesiedelt ist könnten natürlich Mitbewohner oder Anwohner sich gestört fühlen wenn um 12 UHr nachts bei mir ne Atombbombe Explodiert und die passende Geräuschkulise aus meinen Sub kommt aber irgendwas ist ja immer :).

    in Diesem Sinne

    Gruß von der Küste

    Fastjack
  13. Engelchen

    Engelchen Löwenzahntiger Mitarbeiter

    AW: Kino zu teuer und Qualität sinkt

    Im CineStar wo wir immer hingehen hats zumindest vereinzelt in den Sitzreihen sogenannte Kuschelsofas. Kosten natürlich nen Euro mehr pro Nase. Aber dafür sind die wenigstens bequem. Mehr Platz nach vorn hat man zwar trotzdem nicht, aber man fühlt sich auch net so in den Sitz gepresst. Bei den normalen Sesselplätzen tröste ich mich immer damit, dass es in unserem ortsansässigen Minikino schlimmer ist. Da hat man gar keine Beinfreiheit und der Rücken hat einem nach jedem Film geschmerzt. Seitdem geh ich da nimmer hin und ziehe das CineStar vor.

    Ansonsten bin ich auch net so der Action-Gewalt-ich-baller-alle-um-und-reiße-die-Weltherrschaft-an-mich-Film-Gucker und gucke lieber Komödien. Deswegen freu ich mich schon wie ein Honigkuchenpferd auf das Erscheinen von Bullys Verfilmung von Vicky. Das wird auf jedenfall wieder ein Film, den ich im Kino anschauen werde.
  14. And-E

    And-E Xler

    AW: Kino zu teuer und Qualität sinkt

    Bei uns gibts auch ein CineStar (ist ja eine Multiplex-Kette). Und auch wir haben diese Kuschelsofas. Aber hier kosten diese nicht extra. Kosten wie jeder andere Platz auch. Aber ich glaub man kann die nicht für einzelpersonen bekommen, außer wenn nichts los ist im Kino. Ansonsten sind die ja auch immer als erstes weg. ;) Das schöne im CineStar ist eben das 5-Sterne-Ticket für 30 Euro.
  15. Engelchen

    Engelchen Löwenzahntiger Mitarbeiter

    AW: Kino zu teuer und Qualität sinkt

    Boah wie gemein ist das denn ^^ wieso müssen wir dafür nen Aufpreis zahlen und ihr net pfff

    Hm... 5 Sterne Ticket... und was genau ist das nun?
  16. icehouse

    icehouse Board-Polizei Mitarbeiter

    AW: Kino zu teuer und Qualität sinkt


    So wie ich das mitbekommen habe, bekommst Du ein Ticket für 30,-€ und darfst mit diesem Ticket in 5 Filme Deiner Wahl.
    Bei uns gibt es ein Bonusheft (wie fast überall schon), da wird abgestempelt und jeder 10. Besuch ist für lau.
  17. Casey

    Casey 3Dwinler Veteran

    AW: Kino zu teuer und Qualität sinkt

    Also, hab mir Anfang des Jahres ne CineCard für 20€ geholt. Wenn ich die nun vorlege, spare ich 2€ je Film und 20% bei den Fressalien und Getränken.

    Unterm Strich kann ich so also aktuelle Filme schon ab 3€ (Sonntag Nachmittag) bis maximal 6€ (Donnerstag, Release) sehen.

    Die Verpflegung kostet im Schnitt 3,60 (0,5L + Popcorn) oder nur 2€, wenn mir nur das Getränk reicht.

    Insgesamt sind so aktuelle Filme für 5€-8,60€ also durchaus passabel!

    Durch die CineCard spar ich ja gut 3€/Film, so ist die nach 7 Filmen wieder drin, und ich war dieses Jahr vielleicht schon 15 mal..

    Technisch gesehen ist das Kino ok. Die Sitze sind noch nicht durchgesessenm Beinfreiheit hat man auch, nur leider lassen sich die Lehnen nicht hochklappen.
    Ton ist meist auch ok.. sie haben auch endlich im großen Kino1 den rechten Kanal geprüft, der lief nämlich meiner Meinung nach nur im Mittelton mit..

    Tja, jetzt muss nur noch das Film-Material stimmen.
    Aber ich finde, dieses Jahr wars überwiegend gut. Und Filme, die es nicht direkt auf meine Favoritenliste schaffen, guck ich halt mal Sonntags, wenns billig ist..

    Wegen mir kanns so nächstes Jahr weitergehen..

    so long
    Casey
  18. And-E

    And-E Xler

    AW: Kino zu teuer und Qualität sinkt

    Du zahlst 30 Euro und bekommst 5 Gutscheine. Die gelten nur für den Film, nicht für Fressalien oder so. Das schöne dabei ist, Zuschläge für Überlänge oder Logenplätze entfallen dabei - braucht man also nicht extra zahlen.
  19. Neuromancer

    Neuromancer Guest

    AW: Kino zu teuer und Qualität sinkt

    Hier wird mal wieder gnadenlos übertrieben. Ihr werdet einfach älter und damit erfahrener aber auch abgestumpfter. Dazu kommt noch die Glorifizierung der Vergangenheit. Das ist normal, tritt beim einen früher beim anderen später auf.
    Die aufwändige Werbekampagne für einen Blockbuster hat euch vor einigen Jahren noch genau als Zielpublikum getroffen, jetzt empfindet ihr es als "gehypten Mist".
    Terminator2, um mal die wirklichen alten Säcke meines Alters anzusprechen, hat euch im Kino umgehauen. Wochenlang war der Film Gesprächsthema. Jetzt schaut man sich Kracher wie "Quantum Trost" an, und denkt morgen schon nicht mehr daran. Normales Verhalten.
    Zum Kartenpreis. Klar variiert die Teuerung, aber im großen und Ganzen sind die Preise stabil und erhöhen sich angepasst. Eine Karte für einen 90Min Film lag 1980 bei ca. 3,50€, jetzt bei 7€. 1980 war das Durchschnittsbrutto(prod. Gewerbe als Beispiel) 1229€, 2006 waren es 2669@. Jetzt könnt man sagen, daß ja der Nettorealverdienst immer mehr abnimmt. Das stimmt zwar, trifft aber nicht auf Vollzeitbeschäftigte zu. Dadurch wird diese Statistik für mich arg verfälscht.
  20. Alpenkraut

    Alpenkraut New Member

    AW: Kino zu teuer und Qualität sinkt

    Also schaue ich mir die derzeitigen Filme im Programm so an, finde ich hat es die Filmbranchen wohl gemerkt das die Kinos lkeer waren weil die Filme Müll. Zumindest sind derzeit recht gute Filme im Angebot. Das lässt hoffen.
  21. ToFu

    ToFu New Member

    AW: Kino zu teuer und Qualität sinkt

    Jetzt gibt es ja immer mehr von diesen 3D Projektoren in den Kinos. Bei uns gibt es eines in der Stadt. War leider noch nicht drinne. Zur Zeit läuft da der neue IceAge. Lohnt sich ein Besuch dort überhaupt? Sind die 3D Effekte so atemberaubend wie es mir die Werbung vorgaukelt?
  22. Admin

    Admin Active Member

    AW: Kino zu teuer und Qualität sinkt

    Ich denke schon, dass es "interessant" ist. Ich selbst war noch nicht in einem solchen.
    Aber wenn Du schreibst "wie die Werbung vorgaukelt", dann bleibt mir nichts anders zu Fragen, seit wann ist Werbung "ehrlich und genau"?
  23. AW: Kino zu teuer und Qualität sinkt

    Ich war mal in einem 3D-Kino mit einer Dokumentation über Dinosaurier. Das war schon faszinierend, man meinte, mittendrin zu sein. Wie gut das nun bei ICE AGE wirkt, kann ich nicht beurteilen, aber wenn ich die Möglichkeit hätte, würde ich es wohl mal ausprobieren an Deiner Stelle :)
  24. Erdenbürger

    Erdenbürger X-User

    AW: Kino zu teuer und Qualität sinkt

    Ich gehe nur noch ins Kino bei absoluten Blockbustern wie Herr Der Ringe oder Fluch Der Karibik.
    Im letzten Jahr habe ich nur den Film Inception gesehen,allerdings dannauch gleich 3 mal,da ich Ihn so klasse fand.

    Ansonsten ist mir der Spass zu teuer und ich warte auf die DVD oder Blue-Ray.
    Eine Alternative wäre noch Sky mit Ihrem recht großen Filmangebot.
  25. xmat

    xmat Bekennender Koffeinjunkie

    AW: Kino zu teuer und Qualität sinkt

    Hmm, versteh ich aber nicht ganz. Einerseits ist dir Kino zu teuer (ich persönlich steh aber schon ein bisschen auf die Atmosphäre im Kino), andererseits würdest du ein Abonnement zahlen ... dann lieber Kino :)
  26. Erdenbürger

    Erdenbürger X-User

    AW: Kino zu teuer und Qualität sinkt

    Der Vorteil beim Abo ist doch,das ich 24 Stunden aus sehr vielen Filmen auswählen kann.

    Beim Kinobesuch ist das Risiko eines Reinfalls ungleich größer.
  27. icehouse

    icehouse Board-Polizei Mitarbeiter

    AW: Kino zu teuer und Qualität sinkt

    Aber die Spannung zählt doch ;).

    Wenn ich die Wahl hätte, zw. Kino und Sky - ich würde lieber ins Kino gehen. Wenngleich man immer mehr Kinoatmosphäre im "Heimkino" bekommen kann. Das nötige Kleingeld vorausgesetzt.
  28. And-E

    And-E Xler

    AW: Kino zu teuer und Qualität sinkt

    Bei uns gibts ein Multplex und 2 kleinere Kinos. Das Multiplex boykotiere ich. Grund: 1) Zu teuer; ich zahle keine 14 Euro (28DM) für einen 3D-Film und keine 8 Euro für ein kaltes mittelgroßes Popcorn (aus der 50-Liter-Metro-Tüte) und eine mittlere Cola. 2) Unfreundlich. Habe ein 5-Sterne-Ticket der alten Art. Sprich, da steht nichts von der Ausschließung von 3D-Filmen drauf. Sollte also auch dafür gelten. Wurde aber abgewiesen. Auf eine freundliche Anfrage bei der Geschäftsleitung per email, wurde mir mitgeteilt, dass deren Anwalt (klar, gleich mit dem Anwalt kommen) sagte, dass sowas rechtlich abgesichert ist usw. Ist nicht die freundliche Art und ich denke, dass man sowas auch kulanter regeln kann.

    Zudem sind die kleineren Kinos deutlich günstiger. Da zahlt man für einen 3D-Film lediglich 9 Euro. Das große frisch in der Maschine gemachte Popcorn mit einem Getränk aus der Flasche kostet gerade mal 6 Euro. Es ist deutlich familiärer und bequemer, also nicht so gedrängt und die Sitze sind größer. Der Kartenverkäufer ist gleichzeitig auch der Verkäufer hinter der Getränketheke und auch der Kartenabreißer. :)

    Kurzum: Ich gehe noch gerne ins Kino.
  29. xmat

    xmat Bekennender Koffeinjunkie

    AW: Kino zu teuer und Qualität sinkt

    So eines kenne ich auch noch. Da geht man richtig gerne hin, das ist Atmosphäre, wie ich es gerne hab. Die grossen Massenabfertigungskinos machen keinen Spass. Und mal ehrlich: Ob da vor dem Film eine Lasershow läuft (dich ich eh nicht geniessen kann, weils blendet) oder nicht, ist mir sch...egal!
  30. Nadja7591

    Nadja7591 X-User

    AW: Kino zu teuer und Qualität sinkt

    Das stimmt allerdings und ich bin genau deiner Meinung. Letztes Mal, wo ich im Kino war, haben wir 9 euro zahlen müssen und die Gänge zwischen den Reihen bzw. Stuhlreihen waren nicht mal aufgeräumt nach dem vorherigen Besuch. Es hat ausgeschaut, wie in einem Stahl!!! Kinobesuchqualität hat in der letzten Zeit extrem nachgelassen und die Filme, die da laufen, sind sowie so nur Schrott. Man kann sich nichts mehr gscheites anschauen, keinen einzigen Film, den ich in der letzten Zeit gesehen habe, hat mir gefallen. Also, Kino ist FLOP!

Diese Seite empfehlen