Hat eine Erkältung immer mit Kälte zu tun?

Dieses Thema im Forum "Beauty & Gesundheit" wurde erstellt von dr-poe, 31 Oktober 2012.

  1. dr-poe

    dr-poe New Member

    Die meisten Erkältungen starten mit Frieren, daher wird irrtümlich davon ausgegangen, dass Kälte bzw. Verkühlung Ursache der Krankheit ist. Kälte kann allerdings keine Erkältung auslösen.

    Ursachen einer Erkältung

    Ursprung sind Vieren, von denen es über 200 verschiedene Arten gibt. Durch Mutationen entwickeln sich ständig andere Varianten, so dass es unmöglich ist, einen Impfstoff zu entwickeln. Die Viren infizieren die Schleimhaut von Nase (einschließlich der Nebenhöhlen) und Bronchien, so dass kennzeichnende Symptome Schnupfen, Husten und Halsschmerzen sind. Erkältungskrankheiten sind zwar unangenehm meist jedoch unbedenklich.

    Die Symptome einer Grippe

    Die Erkältung ist zu unterscheiden von der Grippe, die durch sogenannte Influenza-Viren ausgelöst wird und für Personen mit angeschlagenen Abwehrkräften lebensgefährlich sein kann. Die Symptomatik ist Gliederschmerzen und starkes Krankheitsgefühl. Wenn die Temperatur höher als 39°C steigt, sollte ein Arzt aufgesucht werden.

    Es liegt auf der Hand, dass, wer eine gute Abwehr hat, von den Erkältungsviren weniger stark mitgenommen wird. Nur, wie kann man seine Abwehrkräfte fit machen? Dafür kommen beispielsweise die bekannten Hausmittelchen, pflanzliche Medikamente und ausgewählte Nahrungsergänzungsmittel in Frage.

    Tipps zur Behandlung und Linderung einer Erkältung finden Sie hier.
    >>Link entfernt<<

    Methoden zur Linderung einer Erkältung

    • Tee aus Madesüßblüten oder Weidenrinde wirkt gegen Glieder- oder Kopfschmerzen. Heißer (aber nicht zu heißer) Tee schmeichelt die Schleimhäute und regt dabei deren Durchblutung an. Angeboten werden Mischpräparate mit Mädesüßblüten, Weidenrinde, Linden- und Holunderblüten, Thymiankraut oder Malvenblüten oder Süßholzwurzel.

    • Apfelessig oder Obstessig sind echte Energybooster für das menschliche Immunsystem, vorzugsweise kombiniert mit Knoblauch, da die Wirkstoffe des Knoblauchs antibiotisch wirken. Eine Rezeptur für eine Portion von 200 ml: 10 Milliliter vom Knoblauch-Essig mit 200 ml Wasser vermischen und vor den Mahlzeiten reichen.

    • Zur Frage was genau bringen Selen, Vitamin C und Zink eigentlich? Zink und Selen unterstützen den gesamten Körper auch wenn der Effekt bisher nicht komplett nachgewiesen werden konnte, hier müssten weitere Forschungen erfolgen. Aktuelle Forschungen zu Vitamin C zeigen, dass Vitamin C keinen Auswirkung hat, es sollte dem Körper lediglich in ausreichendem Maße zur Verfügung stehen, eine Unterversorgung verschlechtert die Abwehrkräfte des Körpers.

    • Auch Eisenergänzungspräparate können nützlich sein. Eisen sollte man aber nur im krankheitsfreien Zustand geben, denn bei Infekten kann es die Produktion von Bakterien oder Viren verstärken.

    • Sind Sie erst seit Kurzem krank, dann können Sie die Schwere der Erkältungsverlaufs positiv beeinflussen, zum Beispiel mit einer Schwitzkur. Dazu genehmigt man sich einen nicht allzu heißen Lindenblütentee und steckt sich in Decken gehüllt ins Bett. Zudem ist es möglich,dass ein Erkältungsbad mit Thymian, Fichtennadelöl, Campher, Eukalyptusöl oder Rosmarinöl zur Genesung beitragen, sofern kein Fieber besteht. Gehen Sie anschließend zu Bett.
    Hier finden Sie viele Informationen zu Naturheilverfahren, Heilpraktiker und Krankheiten wie die Erkältung und Ihre Bahndlungsmethoden.
    >>Link entfernt<<

    Sollte nichts helfen, dauert eine Erkältung meist 7 Tage und bei schnellem Verlauf eine Woche. ;)
  2. kale2

    kale2 New Member

    Hallo,

    ich sehe,dass Thema schon alt ist und keine Antworten hat.
    Erkältung ist meistens mit dem Immunsystem verbunden. Man kann Immunsystem mit Medikamenten verstärkern oder mit Bio Mitteln. Im Internet habe ich viel nachgesucht, um viele Infos über verschiedene Krankheiten zu sammeln.
    Fast alles ist mit dem Immunsystem verbunden. Nachdem ich viel gesucht habe ich eine Pflanze gefunden die gute Lösung für fast alle Krankheiten ist. Die Pflanze heißt Graviola und ist auch gut gegen Krebs.
    Wenn jemand mehr über Graviola vorlesen möchte ,einfach diese Seite besuchen http://www.graviola-extrakt.de/ .

    LG

Diese Seite empfehlen