Sonstiges Google Street View droht neuer Ärger

Dieses Thema im Forum "IT-News" wurde erstellt von icehouse, 5 Juni 2009.

  1. icehouse

    icehouse Board-Polizei Mitarbeiter

    Der Streit um Googles Kamera-Aufnahmen von Straßen und Plätzen in Deutschland reißt nicht ab. Nun droht der Datenschutzbeauftragte Hamburgs mit rechtlichen Schritten, gibt dem Unternehmen aber zuvor noch eine Chance.

    Hamburgs Datenschutzbeauftragter Johannes Caspar will mit rechtlichen Schritten gegen die Kamerafahrten des Internetdienstes Google Street View vorgehen. Google lehne es weiter ab, Gesichter und Auto-Kennzeichen auch auf den Rohdaten unkenntlich zu machen, sagte Caspar am Donnerstag.

    Deshalb würden nun rechtliche Schritte vorbereitet. Caspar ist bundesweit für die datenschutzrechtliche Bewertung der Google-Dienste zuständig. «Der wirksame Schutz der personenbezogenen Daten macht es erforderlich, dass die Kamerafahrten ohne Zusage einer kurzfristigen Löschung nicht mehr fortgeführt werden», sagte er.

    Für das Datenmaterial von «Street View» fahren Autos im Auftrag des Internet-Konzerns mit Rundum-Kameras durch die Stadt, um die Straßenzüge zu erfassen und anschließend ins Netz zu stellen. «Street View» ist ein optionaler Bestandteil des Online-Kartendienstes Google Maps und der Geografie-Software Google Earth. Laut Caspar gibt es für die Datenschützer juristisch keine Möglichkeit, die Fahrten selbst unmittelbar zu verbieten.

    Denn direkte Eingriffsmöglichkeiten sieht das limitierte Instrumentarium des Bundesdatenschutzgesetzes, das ursprünglich aus den 1970er Jahren stammt, nicht vor. «Wir haben als Aufsichtsbehörde nur die Möglichkeit, eine Löschungsanordnung zu erlassen.»


    Quelle: netzeitung.de

    Alles hierüner, gibt es auf Klick
  2. Fastjack

    Fastjack New Member

    AW: Google Street View droht neuer Ärger

    Moin Moin

    Oh mein Gott regt euch auf !!!!
    Die sind letztens selbst bei uns in Kiel durch die Gegend gefahren und was solls ?
    Das sind starre Daten Augenblicksmomente die man dann circa ein halbes Jahr später dann zu sehen bekommt.

    Wenn es wirklich jemand interessiert etwas über jemand zu erfahren dann gibt es genug Satelliten die selbst das Tattoo in großaufnahme denjenigen in Echtzeit auf den schirm liefern.

    Ich finde die Idee die Straßenzüge aufzunehmen eine ganz interresannte Sache und bin dem Positiv gegenüber eingestellt.

    Munter Bleiben

    Fastjack

Diese Seite empfehlen