Fassade renovieren und sanieren

Dieses Thema im Forum "Haus & Garten" wurde erstellt von bluemchen, 8 Oktober 2019.

  1. bluemchen

    bluemchen Member

    Hi Leute!

    Mein Freund und ich würden gerne die Fassade unseres Hauses sarnieren – leider muss das hin und wieder sein. Mir stellt sich jetzt die Frage, warum Fassaden überhaupt mit der Zeit unschön werden und plötzlich undicht sind.

    Gibt es da irgendwas, was man tun kann, damit das so schnell nicht wieder passiert? 10 Jahre sind ja nun wirklich keine lange Zeit für ein Haus und wir hatten eigentlich schon gehofft, dass die Fassade länger schön aussieht!
  2. Daniixx

    Daniixx Member

    Schau, dass sich Bauwerke verändern ist nichts Außergewöhnliches. Über die Zeit lagern sich Schmutz- und Luftschadstoffe auf den Fassaden ab und Feuchtigkeit dringt ein. Wenn dann eine Renovierung ansteht, werden die Fassaden zwar in aller Regel gereinigt, jedoch reicht dies meist nicht aus, denn meistens muss man sie wirklich von Grund auf sanieren!

    Ich würde dir empfehlen, die bei deinem Bauherrn über die sogenannten Sarnierputzsysteme zu informieren. Die Hauptaufgabe von Sanierputzsystemen ist es nämlich, über einen längeren Zeitraum für eine trockene und saubere Putzoberfläche zu sorgen und dadurch das Mauerwerk auch langfristig zu schützen. Es werden nämlich Salze im Putz eingelagert und so aus dem Mauerwerk entfernt.
  3. bluemchen

    bluemchen Member

    Ok das klingt doch schon einmal nach etwas, was man sich überlegen könnte. Ich bin leider wirklich kein Genie in Sachen Hausbau und mein Freund auch eher nicht. Deshalb haben wir auch einen Bauherren, den wir auf alle Fälle auf das Thema Sanierputzsysteme ansprechen werden.

    Gibt es da verschiedene Systeme oder wie kann ich mir das vorstellen?
  4. Daniixx

    Daniixx Member

    Ja genau, da gibt es verschiedene Systeme. Es gibt das einlagige und zweilagige Sanierputzwirkungssystem und den Kompressenputz. Letzteres kannst du dir vorstellen, wie einen Kompressionsstrumpf bei uns Menschen. Hier wird auf eine wasserabweisende Einstellung verzichtet, schlicht und einfach aus dem Grund, dass die Entfeuchtung und Entsalzung angekurbelt wird. Der Putz erhält ein noch größeres Porenvolumen und kann deshalb möglichst viel Salz und Feuchtigkeit einlagern bzw. hindurchzulassen und schnell und effizient an die Luft abgeben.

    Wie die zwei anderen Systeme funktionieren, kannst du bei https://www.remmers.com/de/bauten-bodenschutz/baudenkmalpflege/putz/sanierputz/c/c5711 nachlesen, das ist ziemlich gut aufgeschrieben und auch mit einer kleinen Zeichnung visualisiert, zum besseren Verständnis.
  5. bluemchen

    bluemchen Member

    Ich danke dir vielmals, lieber daniixx, du hast mir echt weitergeholfen. Ich werde meinen Freund mal über mein neues Wissen in Kenntnis setzen und dann werden wir auch gleich mit dem Bauherren reden, damit uns der einen Kostenvoranschlag für das Ganze macht.

    Ich hoffe, dass das nicht all zu teuer ist – aber wenn es hilft, dass wir das nicht alle 5 bis 10 Jahre wieder machen müssen, ist mir das eine Mal Geldausgeben das echt wert!

Diese Seite empfehlen