Diätenschwindel

Dieses Thema im Forum "Beauty & Gesundheit" wurde erstellt von icehouse, 13 Juni 2009.

  1. icehouse

    icehouse Board-Polizei Mitarbeiter

    Der Schwindel der Crashdiäten

    Sieben Kilo in sieben Tagen: Wenn die Bikinisaison naht, klingen Versprechen von Crashdiäten verlockend. Doch sie sind zum Scheitern verurteilt – aus drei Gründen.


    Sieben Kilo in sieben Tagen dank Nulldiät, 8,5 Kilo in einer Woche durch die magische Kohlsuppe: Glaubt man den vollmundigen Werbeversprechen, gibt es wahre Wunderdiäten, und Übergewicht müsste längst der Vergangenheit angehören.

    Eine langfristige Ernährungsumstellung ist wesentlich nachhaltiger. Doch träge schwindende Pfunde überstrapazieren die Geduld vieler. Kein Wunder, dass Crashdiäten reizvoller erscheinen als ein zäher, langwieriger Kampf gegen die Kilos.


    Quelle: focus.de

    Hier gibt es mehr zum Thema
  2. Engelchen

    Engelchen Löwenzahntiger Mitarbeiter

    AW: Diätenschwindel

    Ist aber wirklich verlockend. Manchmal sinds halt nur die 5 bis 10 Kilo zuviel und die will man doch so schnell wie möglich los kriegen. Der Verstand sagt einem dass es Müll ist und unrealistisch in dieser kurzen Zeit so viel an Gewicht zu verlieren ohne danach das Doppelte wieder auf den Hüften zu haben. Und trotzdem guckt man und probiert und schon ist man in diesem Diäten-Teufelskreis drin.

    Ich hab solche Diäten bisher noch nicht ausprobiert obwohl die Überschriften auch für mich reizvoll klingen - gerade weil mir eben nur so "wenige" Kilos zum gewünschten Gewicht fehlen. Aber was nützt es wenn ich dann das Gewicht habe und mein Körperfettanteil ist immernoch enorm...dann bin ich zwar schlanker aber schwabbeln tuts immernoch dort wo es nicht soll. Davon ab ist der Erfolg dann auch nicht von Dauer. Ich denke ohne Unterstützung von Sport kommt man nicht zu dem Ziel was man vor Augen hat. Davon ab will ich mir nicht mein ganzes Leben alles "sündige" verbieten. Damit könnte ich auch nicht Leben.
  3. Ravenheart

    Ravenheart Discordianer

    AW: Diätenschwindel

    So ist es. Aber wenn man sich grundsätzlich bewußt ernährt und zumindest ein wenig Bewegung hat, dann schadet auch hier und da mal die Tüte Chips oder die Pizza nicht. ;)
  4. ToFu

    ToFu New Member

    AW: Diätenschwindel

    Mit genügend Sport und gesunder Ernährung bekommt man 5-10 Kilo in einem Monat locker runter. Aber man bekommt die Kilos in 4 Wochen gleich wieder drauf :)

    Ich halte absolut nichts von Diäten. Man sollte sich lieber dauerhaft Gesund und mit genügend Sport ernähren. Dann stellt sich das Idealgewicht von selbst ein.
  5. bobo24

    bobo24 Guest

    AW: Diätenschwindel

    Mit gesunder Ernährung hat das aber nichts mehr zu tun, wenn man so viele Kilo in einem Monat verliert. 1-2 kg pro Monat würde ich als Grenze setzten. Am Anfang der Ernährungsumstellung vielleicht noch mehr, zum Ende hin weniger, da durch Sport Muskelzellen aufgebaut werden, die bekanntlich 4 mal schwerer als normale Zellen sind.
  6. ToFu

    ToFu New Member

    AW: Diätenschwindel

    Alles nur eine Frage des Willens. Vielleicht nicht 10 Kilo. Aber ein paar Kilo sollten schon drin sein.

    Ist auch immer eine Frage was man wiegt. Hat man 10 Kilo Untergewicht, hat man es natürlich schwer etwas abzunehmen. Wenn man 30 Kilo Übergewicht hat, kann man natürlich mehr abnehmen.
  7. icehouse

    icehouse Board-Polizei Mitarbeiter

    AW: Diätenschwindel

    Ich habe jetzt in den gut zwei Wochen Klinikaufenthalt auch drei Kilo abgeholt. Vielleicht haben sie aber auch so viel aus dem Fuss rausgeschnitten (der war aber auch dick --) und ist es nimmer). :)
  8. bobo24

    bobo24 Guest

    AW: Diätenschwindel

    Eine Möglichkeit abzunehmen, wäre natürlich eine Amputation. Davon würde ich allerdings dringlichst abraten, denn fehlt ein Bein oder Arm lässt sich nicht mehr vernünftig Sport treiben. Wobei... Die ganzen Muskelprotze, die sich das wichtigste Körperteil haben amputieren lassen (Oder vielleicht ist es vom Kopf auch in die Oberarme gerutscht), scheinen ja auch sportlich ganz schön fit zu sein.
  9. Engelchen

    Engelchen Löwenzahntiger Mitarbeiter

    AW: Diätenschwindel

    Nach der Amputation stimmt dann vielleicht das Gewicht auf der Waage, aber die Hosen kneifen immernoch und die T-Shirts schlagen Würste...Also zumindest für mich keine besondere Alternative *g* Da muss ich wohl oder übel doch auf Sport zurückgreifen.
  10. AW: Diätenschwindel

    Tja, zu wissen, was zum dauerhaften Abnehmen und Gewicht halten wichtig ist, ist die eine Sache, es dann auch wirklich konsequent und diszipliniert durchzuziehen, eine ganz andere. So ne Kohlsuppendiät hab ich vor Jahren mal zusammen mit meinen Eltern gemacht :) Die Suppe ist echt lecker, allerdings konnten wir sie nach drei oder vier Tagen nicht mehr sehen :kotze:Abgenommen haben wir damit damals so zwischen 2 und 4 Kilo, auf jeden Fall bei weitem nicht das, was versprochen wurde. Das Prinzip von den Weight Watchern find ich ganz gut, da gehört ja die Ernährungsumstellung und genügend Bewegung dazu, das Abnehmen ging da - zumindest anfangs, als ich noch höchst motiviert war - fast von allein. Bin aber leider auch nicht dauerhaft diszipliniert beigeblieben :redface: Hach ja, so ein paar Kilo weniger auf den Hüften würden mir bestimmt ganz gut tun und mit Sicherheit auch ganz gut stehen...
  11. icehouse

    icehouse Board-Polizei Mitarbeiter

    AW: Diätenschwindel

    Da fällt mir wieder der Spruch ein:

    Habe eben bei Weight Watchers angerufen, aber niemand hat abgenommen!
  12. blueberry

    blueberry Turbotippse Mitarbeiter

    AW: Diätenschwindel

    Den kannte ich.
    Ich komme gerade vom Arzt, und da wurde mir eine Ernährungsberatung verschrieben. Wird komplett von der Kasse bezahlt. Die Ärztin meinte, dass ich ja wohl älter werden will als 30... *humpf* Ich mein, ich hab 15 kg Übergewicht. Hab aber auch OHNE Diät schon knapp vierzig abgenommen... Was will die olle...
  13. Ravenheart

    Ravenheart Discordianer

    AW: Diätenschwindel

    Vierzig Kilo? Holla die Waldfee. Ich wäre mit zwanzig schon sehr glücklich, aber trete auf der Stelle. :-/
  14. Neuromancer

    Neuromancer Guest

    AW: Diätenschwindel

    @Blueberry
    Respekt!

    @Ravenheart
    Durch permanentes auf der Stelle treten schaffst du 20kg locker in ner Woche;) Spaß beiseite, wie wäre es mit Fighter Fitness?(Notiz an mich: Sollte langsam Geld von dem Typen für die Werbung verlangen)
  15. Siggy

    Siggy New Member

    Ich denke, es kommt auch nochmal auf den individuellen Typ Mensch an, was bei dem einen funktioniert muss bei dem nächsten noch lange nicht funktionieren.

    Was alle definitiv brauchen, ist eine vernünftige Waage zum Wiegen, das ist sozusagen die Basis. Hochpräzise Varianten bekommt man hier.

Diese Seite empfehlen